Sinnsprüche – афоризмы (22ч) (31.01.2020)

 

А. Вайц

 

Ein echter Wahrsager, der in die Zukunft schauen kann, wird von sich und anderen eine Gefahr abwenden.

Beim Eierlegen gackert kein Huhn.

Alle Sorgen und Aufregungen, die der Mensch hat, liegen ihm auf der Brust wie ein schwerer Laststein.

So groß eine Schande auch sein mag, sie wird mit der Zeit trotzdem mit Moos bewachsen.

Kein einziger Baum ist vor der Axt eines Wahnsinnigen geschützt.

Kritik und Lob an seinen Schülern ist meistens richtig.

Wer für einen Fremden Pfeffer streut, der muss auch selbst dabei niesen.

Lieber für die Wahrheit sterben – als für die Lüge.

Viele lassen durch ihr Schweigen die Lüge wachsen.

Ein Mensch der sehr viel weiß, kann fast jeden Beruf erlernen.

Viele ziehen bei jedem Schritt ihre Lügenpantoffel an.

Bei allen Erfindungen stößt man auf etwas Unerwartetes.

Alles Neue für seine Zeit gerät mit der Zeit in Vergessenheit.

Kommt einer ins Zuchthaus, freut sich der Teufel und rührt die Trommel.

Auch mit den allerbesten und stärksten Schuhen kann man nicht durch das ganze Leben laufen.

Eine freie, demokratische Gesellschaft stellt ihre Arbeiter nicht unter Druck.

Viele Menschen sind äußerlich reich und innerlich arm.

Bei Manchen hat die innere Unzufriedenheit keine Grenze.

Wer im Leben keine Nachkommen hinterlässt, ist wie eine faule Kartoffel

Das kommende Jahr braucht immer die Ernte von dem vergangenen Jahr.

Viele Erwachsene bekommen die Wahrheit zu hören und stehen einem späten bösen Erwachen gegenüber.

Eine barmherzige Mutter lässt ein Kind nicht weinen, sie tröstet es.

Mit einem Kribbeln im Bauch wird die Liebe schneller beflügelt.

Man kann sein Leben lang neben der Asche schlafen, aber man wird kein Aschenputtel.

Auch heute noch lassen sich viele die politische Propaganda der Regierung aufzwingen.

Ein redegewandter Mensch ist nicht immer ein Genie.

Ein sehr Hungriger beeilt sich immer beim Essen.

Auch in modernen Zeiten wird nicht auf billige Arbeitskraft verzichtet.

Ein Alleskönner auf der Arbeit ist nicht immer ein Alleswisser.

Wer nur von Hass und Neid erfüllt ist, der verdrängt aus seiner Seele Gott.

Ein Kluger lässt sich von einem Dummen nicht einschüchtern, es sei denn, der Dumme hat alle Macht in den Händen.

Wer gut startet in alle Wochen, der hat auch einen guten Vorsprung für alle Monate.

Ein Kind, das Mutters und Vaters Liebe nicht vergisst, pflegt auch seine Eltern bis ins hohe Alter.

Es gibt welche, die nur auf Pferden reiten, es gibt aber auch solche, die nur auf Menschen reiten.

Die Ungerechtigkeit guckt immer nach dem vielen Geld, die Gerechtigkeit nach Gottesgesetz und Wahrheit.

Heute ein König im Gericht, morgen ein abscheulicher, gottloser Knecht.

Es gibt keine guten Politiker, wenn man an deren Regierung Zweifel hat.

Wer fremde Glaubenssprüche auf seinen Körper schreibt, der verrät seinen eigenen.

Der Sack kann auch alt sein, Hauptsache er ist noch brauchbar.

Bei einem Besuch wird vielmals ein gutes, schönes Bild gemalt, und nach dem Besuch wird das gute, schöne Bild zerkratzt.

Hass und Neid sind nur ein Schritt entfernt vom Mord.

Die meisten armen Menschen in armen Ländern tragen reine Seelen.

Die goldene Krone auf der Erde ist im Himmel keinen Cent wert.

Wer sich mit der Bibel oder dem Koran den Hintern wischt, für den ist Gott und Gotteswort fremd.

Ein alter erfahrener Knecht weiß immer, in welcher Hand er bei seinem Herrn liegt – und in welcher Peitsche das Bonbon.

Viele benutzen ihr Ohr nur zum Abhorchen, viele auch zum Nachspionieren.

Wer sich eine Kuh anschafft, wartet auch auf die Milch.

Wer die Nacht hindurch nicht schläft, sieht den Himmel und die Sterne.

Seine herzlichen Gefühle kann man auch mit Geschenken ausdrücken.

Jede politische Partei will dem Volk zeigen, dass sie der beste Wachhund ist.

Alle alltäglichen Schritte gehen immer in die Zukunft.

Eine Wunde in der Ehe schmerzt länger als eine einfache.

Eine gemeinsame Liebe blüht wie eine Blume.

Wer immer nach dem Himmel strebt, der möchte auch gerne Gott sehen.

Viele möchten gerne auf der Erde den Klingelbeutel hören und im Himmel den herrlichen Gesang.

Das Volk, welches nicht in seinem eigenen Land geboren wurde, wird gezwungen, die Last des fremden Landes zu tragen.

Einen schrecklichen Augenblick aus vergangenen Beziehungszeiten möchten viele nicht haben.

Ein gezwungenes Aufstehen schadet dem Körper.

Die alten Liebesbeziehungen sollen im früheren Bett liegen bleiben .

 

 

 

 

↑ 204